Turistické túry

Dornauerrunde

Celá obrazovka

Výškový profil

6,43 km Délka

Údaje o trase

  • Obtížnost: lehká
  • Trasa: 6,43 km
  • Výstup: 45 Hm
  • Sestup: 45 Hm
  • Délka: 2:19 h
  • Nejnižší bod: 249 m
  • Nejvyšší bod: 264 m

Vlastnosti

  • okružní trasa
  • možnost občerstvení

Detaily pro: Dornauerrunde

Krátký popis

Der Weinort Schönau liegt am Westrand des Wiener Beckens, ohne Anteil an den niederösterreichischen Voralpen zu haben. So weisen die Wanderungen der Gemeinde sehr wenige Höhenmeter auf und sind insgesamt als gemütliche, kurze Rundtouren zu bezeichnen.

Bekannt ist Schönau einerseits für das Naturjuwel „Schönauer Teiche“, ein Naturdenkmal mit reicher Vogelwelt, andererseits für das Schloss Schönau mit der historischen Parkanlage mit dem „Tempel der Nacht“ (nur teilweise zugänglich). Weiters können im Ort auch das Heimatmuseum und die barocke Pfarrkirche zum Heiligen Andreas besichtigt werden.

Nach den Wanderungen laden eine Vielzahl von Heurigen und einige Gasthäuser zur gemütlichen Einkehr ein.

Popis

Diese gemütliche und kurze Wanderrunde auf meist guten Wegen führt anfangs aus dem Ort zum Wiener Neustädter Kanal. Auf einem Weglein (nicht verpassen!) wird der Radweg und der Kanal unterquert. Anschließend wandert man am westlichen Damm des Kanals mit schöner Aussicht auf die Voralpen bis hin zum dominierenden Schneeberg weiter. Feldwege bringen einen in die Ortschafts Leobersdorf, wo man am Rand des Generationenparks (Kinderspielplatz) Richtung Dornau weitergeht. Hier sollte man die Dornauer Kunstmühle besuchen. Der Rückweg führt dann anfangs durch Auwald und schließlich wieder zurück in den Ort Schönau.

 

Výchozí bod trasy

Schönau, Karl Gruber Platz

Popis trasy

Von Ausgangspunkt beim Gemeindeamt bzw. Ortszentrum Schönau (Karl Gruber Platz) wendet man sich in die Liechtensteinstraße, der man geradlinig für 450 m Richtung Friedhof folgt. Vor dem Friedhof rechts durch den kleinen Park und der Tafel „Radweg Triestingau, Nr. 9a“ folgen bis zum Dornauer Weg (Tafel „Fußweg nach Dornau und Siebenhaus“). Immer geradeaus gelangt man so an den Siedlungsrand von Schönau. Hier beginnt ein gerader, 550 m langer, Schotterweg, der, begleitet von einer Birkenallee, direkt zum Thermenradweg und zum Wr. Neustädter Kanal führt.

Am Damm mit dem Eurovelo Nr. 9 angekommen wendet man sich nach rechts, der großen hölzernen Radwegbrücke zu. Direkt vor der Brücke führt rechts ein Pfad hinunter zur Triesting und auf einem Weglein geht man unter dem Radweg und unter dem Kanal durch. Anschließend kurz auf einem Wiesenweg die Böschung hinauf und man befindet sich nun auf der Westseite des Kanals. Schöne Aussicht über die Fischteiche hinweg auf die Voralpen bis hin zum Schneeberg. Man bleibt nun für 500 m auf dem Wiesenweg, der entlang des Kanals führt (alter Weg am Böschungsfuß ist eingezäunt), und steigt am Ende des Zauns (beim Schranken) über eine Wiesenböschung zu den Sandstraßen ab. Hier wählt man die nach Westen (Richtung Südbahn) führende Sandstraße die Fischteiche entlang, unterquert die Südbahn bei der Unterführung und wandert gerade weiter Richtung Leobersdorf. So stößt man direkt auf die Triestingtalbahn, die auf einem kleinen Übergang gequert wird. Nun ist man zurück im Ort Leobersdorf, nimmt rechts die Raiffeisengasse und die Franz-Wengergasse zurück zum Generationenpark (Steg über die Triesting).  

Auf der Promenade gleich nach dem Steg nach rechts und am linken Triestingufer entlang des Generationenparks auf breiten Kiesweg flussabwärts bis zu einer scharfen Linkskurve. Kurz nach der Kurve zweigt unmittelbar vor einer Tafel „Generationenpark“ rechts ein schmaler Pfad ab, der kiesig in einem graben hinüber zur   Trauttmansdorffstraße führt, die man bei der Dornauer Stub`n (Heurigen) erreicht. Auf der Trauttmansdorffstraße kurz weiter bis zur Dornauerstraße. Auf dieser nach rechts über eine Brücke und Gleise und gerade weiter bis zur „Kunstmühle Dornau“ (Restaurant). Hier nach links auf den Fußweg nach Schönau abbiegen und dem Weg anfangs am Waldrand bis zur Trasse der Südbahn folgen, wo eine kleine Unterführung unter der Bahn durchführt. Ab hier verläuft der Weg nun durch den Auwald am Mühlbach entlang, bis der Wiener Neustädter Kanal erreicht wird.  

Příjezd

A2 Südautobahn Abfahrt Leobersdorf, B18 Richtung Günselsdorf nach 3,3 km abzweigen nach rechts Richtung Schönau, dem Straßenverlauf (Kirchengasse) bis zur Braungasse, diese kurz nach rechts zum Karls Gruber Platz (Ortszentrum)

Parkování

Parkplatz beim Karl Gruber Platz

 

Další informace/odkazy

Wienerwald Tourismus

3002 Purkersdorf, Hauptplatz 11

Tel. 02231/621 76

Fax 02231/655 10

office@wienerwald.info

www.wienerwald.info

 

Leader Region Triestingtal  

2560 Berndorf, Leobersdorfer Straße 42

Tel/Fax 02672-87001

office@triestingtal.at

www.triestingtal.at

 

Gemeinde Schönau an der Triesting

2525 Schönau an der Triesting, Liechtensteinstraße 3

Tel: 02256-63572

gemeinde.bfridrich@schoenautriesting.at

www.schoenau-triesting.gv.at

 

Heurigen der Gemeinde: Ausstecktermine auf www.schoenau-triesting.gv.at

ÖK 25 V, Nr. 76, Wiener Neustadt , M 1:25:000